Willkommen auf meiner Webseite. Barbara Spitz - Schauspielerin, Sängerin und Autorin. In London geboren, lebe ich hauptsächlich in Wien und Berlin. Viel Vergnügen beim Durchstöbern meiner Homepage!

aktuell

im Theater:

BARRIE KOSKY´S ALL-SINGIN,ALL-DANCING YIDDISH REVUE

by Barrie Kosky

Komische Oper Berlin

Premiere:

10.Juni 2022 um 19:30 Uhr

Vorstellungen:

im Juni:

10., 18., 21., 23., 29. Juni um 19:30 Uhr

12.Juni um 18:00 Uhr

26.Juni um 15:00Uhr

im Juli:

02.Juli und 06. Juli um 19:30 Uhr

10.Juli um 15:00 Uhr

Karten: karten@komische-oper-berlin.de

BARRIE KOSKY´S ALL-SINGING, ALL-DANCING YIDDISH REVUE

Als fulminanten Abschluss seiner zehnjährigen Intendanz präsentiert Barrie Kosky eine rauschende Revue, die ein vollkommen neues, dem Publikum noch weitgehend unbekanntes Kapitel jiddischer Kultur aufschlägt. Unter der Leitung von Adam Benzwi und in den Choreographien Otto Pichlers feiern langjährige Wegbegleiter*innen wie Dagmar Manzel, Katharine Mehrling, Max Hopp, Helmut Baumann, die Geschwister Pfister, Ruth Brauer-Kvam, Helene Schneiderman, Barbara Spitz und Sigalit Feig gemeinsam mit Mitgliedern des Ensembles und einer kleinen Tanztruppe die Liebe, die Musik – und ein bisschen auch den Künstler Barrie Kosky.

@:Komische Oper Berlin
Behrenstrasse 55-57
D-10117 Berlin

Tickets:
T +49 (0)30 47 99 74 00
karten@komische-oper-berlin.de

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock
Barbara Spitz als Jente die Heiratsvermittlerin
Regie: Barrie Kosky

Vorstellungen ab kommenden Winter 2021

@:Komische Oper Berlin
Behrenstrasse 55-57
D-10117 Berlin

Tickets:
T +49 (0)30 47 99 74 00
karten@komische-oper-berlin.de

LIEBESG’SCHICHTEN UND TODESSACHEN

Von und mit Barbara Spitz

„Liebesg’schichten und Todessachen“, nach „Homesick“ Barbara’s zweite Solo-Show, basiert auf unerwarteten anarchistischen Vor-und Zufällen, die sich am Sterbebett ihrer Eltern ereignet haben. Unterstützt von zwei Puppen, die nicht ganz koscher sind, und dem einzigartigen Flair des Wiener Liedes der 20er und 30er Jahre, erforscht Barbara mit viel Wärme und britischem Humor die Tabus rund um das Sterben. Sie zelebriert Wiens morbide, unsentimentale Liebesaffäre mit dem Tod.

Idee & Schauspiel: Barbara Spitz
Musik: Otmar Binder
Regie: Andy Hallwaxx
Dramaturgie: Susanna Goldberg
Puppen und Bühnenbild: Rebekah Wild
Lichtdesign: Bartek Kubiak